Skip to content

Reiseführer vonManuela

Manuela

Reiseführer vonManuela

Gastroszene
Ca. 150 m entfernt von der Unterkunft. Ideal um im Garten etwas zu trinken. Das essen ist leider nicht so der Hit.
Ristorante Al Grottino con camere
71 Via Stradone
Ca. 150 m entfernt von der Unterkunft. Ideal um im Garten etwas zu trinken. Das essen ist leider nicht so der Hit.
Hier isst man gut. 5.4 km entfernt von der Unterkunft in Magadino. Hochüber dem Lago Maggiore gelegen.
Grotto la Baita
75 Via Orgnana
Hier isst man gut. 5.4 km entfernt von der Unterkunft in Magadino. Hochüber dem Lago Maggiore gelegen.
Hier isst man gut. 12 km von der Unterkunft entfernt beim Camping Miralago in Tenero.
Al Fienile
20 Via Roncaccio
Hier isst man gut. 12 km von der Unterkunft entfernt beim Camping Miralago in Tenero.
Herziges kleines Restaurant ca. 350 m von der Unterkunft entfernt. Mit eigenem Weinkeller. Den Wein darf man selber aussuchen. Auch eine Gartenterrasse ist vorhanden. Alles hausgemachte Speisen. Nur abends geöffnet Do-So 17.00-24.00 Uhr
Ristorante Centrale
93 Via Stradone
Herziges kleines Restaurant ca. 350 m von der Unterkunft entfernt. Mit eigenem Weinkeller. Den Wein darf man selber aussuchen. Auch eine Gartenterrasse ist vorhanden. Alles hausgemachte Speisen. Nur abends geöffnet Do-So 17.00-24.00 Uhr
Nachbarschaften
Markt von Ascona Am Seeufer von Ascona findet jeden Dienstag, von April bis ca. mitte Oktober ein ganztäglicher Markt statt. Während des JazzAscona Musik-Festivals ist der Markt in der Nähe des Parkhauses zu finden. Das breite Produktangebot an den vielzähligen Ständen erfüllt viele Wünsche der diversifizierten Kundschaft. Das lokale Handwerk ist gut vertreten, mit Handarbeiten die aus Produkten des Gebiets gefertigt sind, von den Waren aus Wolle, denen aus Holz, bis zu den Accesoires und Werkstücken die aus dem berühmten tessiner Granit, der in der Geschichte der Architektur und der Kunst wohl bekannt ist, gefertigt sind. Selbstverständlich gibt es auch die gastronomischen Produkte zu Kaufen oder als Kostprobe Vorort: Süssspeisen jeder Art, Gemüsekuchen, Käse, Wurstwaren und vieles mehr.
44
locals recommend
Ascona
44
locals recommend
Markt von Ascona Am Seeufer von Ascona findet jeden Dienstag, von April bis ca. mitte Oktober ein ganztäglicher Markt statt. Während des JazzAscona Musik-Festivals ist der Markt in der Nähe des Parkhauses zu finden. Das breite Produktangebot an den vielzähligen Ständen erfüllt viele Wünsche der diversifizierten Kundschaft. Das lokale Handwerk ist gut vertreten, mit Handarbeiten die aus Produkten des Gebiets gefertigt sind, von den Waren aus Wolle, denen aus Holz, bis zu den Accesoires und Werkstücken die aus dem berühmten tessiner Granit, der in der Geschichte der Architektur und der Kunst wohl bekannt ist, gefertigt sind. Selbstverständlich gibt es auch die gastronomischen Produkte zu Kaufen oder als Kostprobe Vorort: Süssspeisen jeder Art, Gemüsekuchen, Käse, Wurstwaren und vieles mehr.
Locarno ist ein italienischsprachiger Urlaubsort im Süden der Schweiz. Er liegt am Lago Maggiore am Fuße der Alpen und ist für sein sonniges Klima bekannt. In der Altstadt befindet sich das im 12. Jahrhundert gegründete Castello Visconteo mit dem Museo Civico, einem stadtgeschichtlichen Museum mit Fundstücken aus der Römerzeit.
59
locals recommend
Locarno
59
locals recommend
Locarno ist ein italienischsprachiger Urlaubsort im Süden der Schweiz. Er liegt am Lago Maggiore am Fuße der Alpen und ist für sein sonniges Klima bekannt. In der Altstadt befindet sich das im 12. Jahrhundert gegründete Castello Visconteo mit dem Museo Civico, einem stadtgeschichtlichen Museum mit Fundstücken aus der Römerzeit.
Markt von Luino in Italien jeden Mittwoch Besucher des Marktes erreichen Luino über den Grenzübergang Dirinella bei Gambarogno. Öffentliche Verkehrsmittel wie Busse oder Züge führen ebenso zum Markt wie Schiffe. Reisen die Schnäppchenjäger via Schiff ab Ascona, Locarno oder Brissago an, steuern sie genau der exakten Richtung entgegen. Einheimische und Touristen aus Deutschland oder der Schweiz füllen die Straßen beim Wochenmarkt von Luino, um von dem unglaublich vielseitigen Angebot dieses Handelsplatzes zu profitieren. Sogar aus Holland nehmen kaufwütige Besucher den Weg auf sich, um einen Blick auf die offerierten Kleider, Blumen, Lebensmittel oder Haushaltsgeräte zu werfen. Feinschmecker wissen, dass die Qualität hier angebotener Lebensmittel wie Frischkäse, fangfrischem Fisch, Wurstwaren oder Obst und Gemüse der Saison nur schwer zu übertreffen ist. Zudem warten Bekleidungsstücke aller Art wie Socken, Strümpfe, Pullover, Jeans und Pyjamas auf neue Besitzer. Möchten Käufer ihren persönlichen Bestand mit Lederwaren wie Hüten, Gürteln, Schuhen oder Jacken aufwerten, werden Besucher auf dem Markt ebenfalls fündig. Kosmetik- und Nähartikel wie Stoffe, Fäden, Knöpfe und Küchengeräte runden das umfangreiche Angebotssortiment ab.
38
locals recommend
Luino
38
locals recommend
Markt von Luino in Italien jeden Mittwoch Besucher des Marktes erreichen Luino über den Grenzübergang Dirinella bei Gambarogno. Öffentliche Verkehrsmittel wie Busse oder Züge führen ebenso zum Markt wie Schiffe. Reisen die Schnäppchenjäger via Schiff ab Ascona, Locarno oder Brissago an, steuern sie genau der exakten Richtung entgegen. Einheimische und Touristen aus Deutschland oder der Schweiz füllen die Straßen beim Wochenmarkt von Luino, um von dem unglaublich vielseitigen Angebot dieses Handelsplatzes zu profitieren. Sogar aus Holland nehmen kaufwütige Besucher den Weg auf sich, um einen Blick auf die offerierten Kleider, Blumen, Lebensmittel oder Haushaltsgeräte zu werfen. Feinschmecker wissen, dass die Qualität hier angebotener Lebensmittel wie Frischkäse, fangfrischem Fisch, Wurstwaren oder Obst und Gemüse der Saison nur schwer zu übertreffen ist. Zudem warten Bekleidungsstücke aller Art wie Socken, Strümpfe, Pullover, Jeans und Pyjamas auf neue Besitzer. Möchten Käufer ihren persönlichen Bestand mit Lederwaren wie Hüten, Gürteln, Schuhen oder Jacken aufwerten, werden Besucher auf dem Markt ebenfalls fündig. Kosmetik- und Nähartikel wie Stoffe, Fäden, Knöpfe und Küchengeräte runden das umfangreiche Angebotssortiment ab.
Sehenswürdigkeiten und Wandern
Der Familienberg Monte Tamaro 19 km von der Unterkunft entfernt, 300 m vom Bahnhof Rivera mit vielen Wanderwegen, dem Seilpark, der Rodelbahn, der Tyrolienne und dem Tamaro jumping sehr atraktiv. Der Familienberg Monte Tamaro mit vielen Wanderwegen, dem Seilpark, der Rodelbahn, der Tyrolienne und dem Tamaro jumping sehr atraktiv.
16
locals recommend
Monte Tamaro
16
locals recommend
Der Familienberg Monte Tamaro 19 km von der Unterkunft entfernt, 300 m vom Bahnhof Rivera mit vielen Wanderwegen, dem Seilpark, der Rodelbahn, der Tyrolienne und dem Tamaro jumping sehr atraktiv. Der Familienberg Monte Tamaro mit vielen Wanderwegen, dem Seilpark, der Rodelbahn, der Tyrolienne und dem Tamaro jumping sehr atraktiv.
1 km von der Unterkunft entfernt. Prachtvoller botanischer Garten. Die meisten Blüten erscheinen ab März bis Mai. Hier hat Otto Eisenhut, ein Baumschulist, mit viel Liebe und Geschick auf über 20'000 Quadratmetern Tausende unendlich farbig blühender Pflanzen gezogen: an die 950 Arten und Sorten Kamelien, 450 verschiedene Magnolien, Azaleen, Pfingstrosen und Rhododendren; dazwischen wachsen Efeu, Kiefern, Wacholdergebüsch und andere zum Teil seltene europäische und exotische Nadelbäume. Januar-Februar: Winterkamelien, Calycanthus, Hamamelis, Winterblumen, Zitrusfrüchte März: Kamelien und Magnolien April: Kamelien, Magnolien, Rhododendren, Azaleen und Glycinien Mai: Spätblühende Magnolien, Päonien, Azaleen, Rhododendren, Cornus (Blumenhartriegel), Glycinien und Zitrusblumen Juni: Cornus, letzte Azaleen und Rhododendren Sommer: Blüte Mittelmeerpflanzen Herbst: Herbst- und Winterkamelien, Zitrusfrüchte, Herbstblumen Ganzes Jahr: Orangengewächse (Citrus), Koniferen und Strukturgewächse, Wisterie (Glycinie
Parco Botanico del Gambarogno
1 km von der Unterkunft entfernt. Prachtvoller botanischer Garten. Die meisten Blüten erscheinen ab März bis Mai. Hier hat Otto Eisenhut, ein Baumschulist, mit viel Liebe und Geschick auf über 20'000 Quadratmetern Tausende unendlich farbig blühender Pflanzen gezogen: an die 950 Arten und Sorten Kamelien, 450 verschiedene Magnolien, Azaleen, Pfingstrosen und Rhododendren; dazwischen wachsen Efeu, Kiefern, Wacholdergebüsch und andere zum Teil seltene europäische und exotische Nadelbäume. Januar-Februar: Winterkamelien, Calycanthus, Hamamelis, Winterblumen, Zitrusfrüchte März: Kamelien und Magnolien April: Kamelien, Magnolien, Rhododendren, Azaleen und Glycinien Mai: Spätblühende Magnolien, Päonien, Azaleen, Rhododendren, Cornus (Blumenhartriegel), Glycinien und Zitrusblumen Juni: Cornus, letzte Azaleen und Rhododendren Sommer: Blüte Mittelmeerpflanzen Herbst: Herbst- und Winterkamelien, Zitrusfrüchte, Herbstblumen Ganzes Jahr: Orangengewächse (Citrus), Koniferen und Strukturgewächse, Wisterie (Glycinie
Isole di Brissago Das für die Schweiz einzigartig milde Klima am Lago Maggiore lässt auf der Isola Grande, der grossen Insel, subtropische Pflanzen unter freiem Himmel gedeihen. Rund 1700 Pflanzenarten beherbergt der botanische Garten des Kantons Tessin. Schiffverbindungen ab Locarno/Ascona und Brissago.
Brissago
Isole di Brissago Das für die Schweiz einzigartig milde Klima am Lago Maggiore lässt auf der Isola Grande, der grossen Insel, subtropische Pflanzen unter freiem Himmel gedeihen. Rund 1700 Pflanzenarten beherbergt der botanische Garten des Kantons Tessin. Schiffverbindungen ab Locarno/Ascona und Brissago.
Auf 1624 Metern Höhe scheint der Blick ins Endlose zu reichen und erfasst die Täler des südlichen Tessin, des Luganersees, des Luinese und des Lago Maggiore. Der Horizont weitet sich bis hin zu den die Bündner und Berner Alpen, den Gipfeln des Wallis mit ihren Gletschern und der flachen, geschäftigen Po-Ebene. Der bezaubernde Monte Lema ist der beeindruckendste Panoramagipfel der italienischen Schweiz. Eine Naturoase mit einem Netz von Wanderwegen, die auf den Graten und an den Rücken der Berge verlaufen. Der Monte Lema bietet Bergwelt hautnah: man bewundert die Schönheit der Flora mit ihren Wäldern aus Kastanien, Buchen, Eichen und Ilex und kann sich von der vielfältigen Tierwelt überraschen lassen: die Freiheit des Vogelflugs oder die weidenden Schottischen Hochlandrinder. Die Besucher können in dieser suggestiven Atmosphäre auch alte Eisenbergwerke entdecken, in der Sternwarte den Himmel und die Planeten beobachten und die frische Alpenmilch und die besten Produkte der Küche des Tessins geniessen. Dank seines Klimas und seiner Anlage ist der Monte Lema ein beliebtes Ziel ehrgeiziger Sportler, aber auch von Familien. Emotionen auf 360 Grad Der Monte Lema ist der ideale Ausgangspunkt, um die Magie des Gleitschirm- und Drachenfliegens zu erfahren, oder um auf dem Mountainbike viele Strecken in der Natur und herausfordernde Abfahren zu geniessen.
11
locals recommend
Monte Lema
11
locals recommend
Auf 1624 Metern Höhe scheint der Blick ins Endlose zu reichen und erfasst die Täler des südlichen Tessin, des Luganersees, des Luinese und des Lago Maggiore. Der Horizont weitet sich bis hin zu den die Bündner und Berner Alpen, den Gipfeln des Wallis mit ihren Gletschern und der flachen, geschäftigen Po-Ebene. Der bezaubernde Monte Lema ist der beeindruckendste Panoramagipfel der italienischen Schweiz. Eine Naturoase mit einem Netz von Wanderwegen, die auf den Graten und an den Rücken der Berge verlaufen. Der Monte Lema bietet Bergwelt hautnah: man bewundert die Schönheit der Flora mit ihren Wäldern aus Kastanien, Buchen, Eichen und Ilex und kann sich von der vielfältigen Tierwelt überraschen lassen: die Freiheit des Vogelflugs oder die weidenden Schottischen Hochlandrinder. Die Besucher können in dieser suggestiven Atmosphäre auch alte Eisenbergwerke entdecken, in der Sternwarte den Himmel und die Planeten beobachten und die frische Alpenmilch und die besten Produkte der Küche des Tessins geniessen. Dank seines Klimas und seiner Anlage ist der Monte Lema ein beliebtes Ziel ehrgeiziger Sportler, aber auch von Familien. Emotionen auf 360 Grad Der Monte Lema ist der ideale Ausgangspunkt, um die Magie des Gleitschirm- und Drachenfliegens zu erfahren, oder um auf dem Mountainbike viele Strecken in der Natur und herausfordernde Abfahren zu geniessen.
Von Locarno aus erreichbar. In nur 5 Minuten gelangt man mit der Seilbahn von Orselina aus mitten durch eine faszinierende alpine Landschaft hinauf nach Cardada. Über einen kurzen von Kiefern gesäumten Asphaltweg erreicht man die Station des Sesselliftes, der nach Cimetta hochführt. Dort oben auf 1'670 Metern befindet sich nebst einer Berghütte auch das geologische Observatorium, wo die insubrische Linie angezeigt ist, und von dem aus sich eine wunderbare Rundumsicht auf den Lago Maggiore, die Magadino-Ebene, die Berge und zahlreiche Alpengipfel bietet. Der stetig abfallende Rückweg mit einer beachtlichen Höhendifferenz von 1'300 Metern führt über ausgedehnte Weiden, die Alpe Cardada und am weiter talwärts gelegenen Restaurant vorbei zunächst zur Station des Sessellifts. Hier geht es über Cortaccio und San Bernardo meist durch den Wald weiter bergab bis zum oberen Ortsteil von Orselina und von dort zur Station der Seilbahn in der Nähe des Heiligtums Madonna del Sasso, einer berühmten, architektonisch und künstlerisch ausserordentlich interessanten Pilgerstätte. Beste Jahreszeit: März-Oktober Die Seilbahn Orselina-Cardada und der Sessellift Cardada-Cimetta sind von Ende Dezember bis Oktober in Betrieb
Cimetta
Von Locarno aus erreichbar. In nur 5 Minuten gelangt man mit der Seilbahn von Orselina aus mitten durch eine faszinierende alpine Landschaft hinauf nach Cardada. Über einen kurzen von Kiefern gesäumten Asphaltweg erreicht man die Station des Sesselliftes, der nach Cimetta hochführt. Dort oben auf 1'670 Metern befindet sich nebst einer Berghütte auch das geologische Observatorium, wo die insubrische Linie angezeigt ist, und von dem aus sich eine wunderbare Rundumsicht auf den Lago Maggiore, die Magadino-Ebene, die Berge und zahlreiche Alpengipfel bietet. Der stetig abfallende Rückweg mit einer beachtlichen Höhendifferenz von 1'300 Metern führt über ausgedehnte Weiden, die Alpe Cardada und am weiter talwärts gelegenen Restaurant vorbei zunächst zur Station des Sessellifts. Hier geht es über Cortaccio und San Bernardo meist durch den Wald weiter bergab bis zum oberen Ortsteil von Orselina und von dort zur Station der Seilbahn in der Nähe des Heiligtums Madonna del Sasso, einer berühmten, architektonisch und künstlerisch ausserordentlich interessanten Pilgerstätte. Beste Jahreszeit: März-Oktober Die Seilbahn Orselina-Cardada und der Sessellift Cardada-Cimetta sind von Ende Dezember bis Oktober in Betrieb
Der heilige Berg der Madonna del Sasso Orselina - Locarno ist einer der bedeutendsten religiösen und historischen Plätze im Kanton Tessin. Es wird gesagt, dass Bartolomeo, ein Franziskanerbruder des Klosters von Locarno, eine Andachtsstätte zur Würdigung der Jungfrau Maria auf dem “Felsen” Locarno’s schaffen wollte. Heute bestehen noch die Verkündigungskirche am Fusse des Berges, die Via Crucis und die Wallfahrtskirche. Der heilige Berg beherbergt ein Schatz von Kunst, Geschichte und Spiritualität. Auf einem spektakulären Felsvorsprung stehend, wird die Wallfahrtskirche von einem grossen Platz umgeben, von welchem man eine herrliche Aussicht auf das Tal hat. Neben der Kirche kann man vom Vorbau aus auf Locarno und den See hinunter sehen sowie die umliegenden Berge bestaunen. Vom Stadtzentrum Locarno erreicht man die alte Strasse, wo die Via Crucis beginnt. Der Weg zur Wallfahrtskirche, welche erst kürzlich restauriert wurde, ist eingebettet in eine wunderbare Naturlandschaft und führt an malerischen Kapellen vorbei. Den heiligen Berg kann man auch mit der Zahnradbahn von Locarno-Madonna del Sasso erreichen. Der heilige Berg gilt auch als guter Ausgangspunkt für Wanderungen in die umliegenden Berge, da er sich in unmittelbarer Nähe der Talstation von Orselina-Cardada-Cimetta befindet. Die Wallfahrtskirche ist für Publikum geöffnet: Oeffnungszeiten: 07.00 - 18.30 Fahrzeiten Drahtseilbahn: jeden Tag 08.05 - 19.35  (die genaue Zeiten fürs Sommer ansehen) Anmerkungen: Die Wallfahrtskirche ist mit einem Treppenlift ausgestattet, der den Zugang zur Kirche Madonna del Sasso für Menschen mit Behinderungen erleichtert. Der Treppenlift befindet sich in unmittelbarer Nähe des Restaurants der Standseilbahn in Orselina und kann jeweils eine Person transportieren, auch Rollstuhlfahrer mit einem Eurokey. Das langsame Vorankommen der Anlage schränkt die Einsatzmöglichkeit für Gruppen ein. Ein zweiter Treppenlift befindet sich innerhalb des Klosters. In diesem Fall ist die Anwesenheit des Klostervorstehers erforderlich, insbesondere für Personen, die diesen Treppenlift zum ersten Mal benutzen. Es wird dringend empfohlen, sich vorab mit dem Kloster in Verbindung zu setzen und alle notwendigen Vereinbarungen bezüglich Tag und Uhrzeit der Ankunft zu treffen, damit die Person auf dem Weg begleitet werden kann. Der Zugang der Haltestelle der Standseilbahn (Haltestelle Santuario Madonna del Sasso) ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht empfehlenswert. Vom Besuch der Wallfahrtskirche mit Kinderwagen wird abgeraten.
7
locals recommend
Madonna del Sasso
2 Via Santuario
7
locals recommend
Der heilige Berg der Madonna del Sasso Orselina - Locarno ist einer der bedeutendsten religiösen und historischen Plätze im Kanton Tessin. Es wird gesagt, dass Bartolomeo, ein Franziskanerbruder des Klosters von Locarno, eine Andachtsstätte zur Würdigung der Jungfrau Maria auf dem “Felsen” Locarno’s schaffen wollte. Heute bestehen noch die Verkündigungskirche am Fusse des Berges, die Via Crucis und die Wallfahrtskirche. Der heilige Berg beherbergt ein Schatz von Kunst, Geschichte und Spiritualität. Auf einem spektakulären Felsvorsprung stehend, wird die Wallfahrtskirche von einem grossen Platz umgeben, von welchem man eine herrliche Aussicht auf das Tal hat. Neben der Kirche kann man vom Vorbau aus auf Locarno und den See hinunter sehen sowie die umliegenden Berge bestaunen. Vom Stadtzentrum Locarno erreicht man die alte Strasse, wo die Via Crucis beginnt. Der Weg zur Wallfahrtskirche, welche erst kürzlich restauriert wurde, ist eingebettet in eine wunderbare Naturlandschaft und führt an malerischen Kapellen vorbei. Den heiligen Berg kann man auch mit der Zahnradbahn von Locarno-Madonna del Sasso erreichen. Der heilige Berg gilt auch als guter Ausgangspunkt für Wanderungen in die umliegenden Berge, da er sich in unmittelbarer Nähe der Talstation von Orselina-Cardada-Cimetta befindet. Die Wallfahrtskirche ist für Publikum geöffnet: Oeffnungszeiten: 07.00 - 18.30 Fahrzeiten Drahtseilbahn: jeden Tag 08.05 - 19.35  (die genaue Zeiten fürs Sommer ansehen) Anmerkungen: Die Wallfahrtskirche ist mit einem Treppenlift ausgestattet, der den Zugang zur Kirche Madonna del Sasso für Menschen mit Behinderungen erleichtert. Der Treppenlift befindet sich in unmittelbarer Nähe des Restaurants der Standseilbahn in Orselina und kann jeweils eine Person transportieren, auch Rollstuhlfahrer mit einem Eurokey. Das langsame Vorankommen der Anlage schränkt die Einsatzmöglichkeit für Gruppen ein. Ein zweiter Treppenlift befindet sich innerhalb des Klosters. In diesem Fall ist die Anwesenheit des Klostervorstehers erforderlich, insbesondere für Personen, die diesen Treppenlift zum ersten Mal benutzen. Es wird dringend empfohlen, sich vorab mit dem Kloster in Verbindung zu setzen und alle notwendigen Vereinbarungen bezüglich Tag und Uhrzeit der Ankunft zu treffen, damit die Person auf dem Weg begleitet werden kann. Der Zugang der Haltestelle der Standseilbahn (Haltestelle Santuario Madonna del Sasso) ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht empfehlenswert. Vom Besuch der Wallfahrtskirche mit Kinderwagen wird abgeraten.
Das Verzascatal bietet diverse Bade- und Schwimmmöglichkeiten. Die bekanntesten Flussteiche befinden sich in Lavertezzo und Brione Verzasca. Die beliebtesten Tauchstellen sind der "Pozzo della Misura" und der "Pozzo dei Salti". Der Fluss mit seinem kristallklaren und smaragdgrünen Wasser kann allerdings auch Gefahren bergen. Beachten Sie deshalb bitte die Hinweisschilder vor Ort.
16
locals recommend
Verzasca
16
locals recommend
Das Verzascatal bietet diverse Bade- und Schwimmmöglichkeiten. Die bekanntesten Flussteiche befinden sich in Lavertezzo und Brione Verzasca. Die beliebtesten Tauchstellen sind der "Pozzo della Misura" und der "Pozzo dei Salti". Der Fluss mit seinem kristallklaren und smaragdgrünen Wasser kann allerdings auch Gefahren bergen. Beachten Sie deshalb bitte die Hinweisschilder vor Ort.
Die Wanderung Boccia al bosco im Verzascatal ist ingesamt 5.5 km lang und kann in drei Etappen unterteilt werden. Am eh schon wunderschönen Wanderweg befindet sich an verschiedenen Posten die kreativen und grossen Holzkugelbahnen. Aber bevor es losgeht, muss noch die Holzkugel erworben werden. Die Kugel gibt es je nachdem wo man starten möchte, an verschiedenen Stellen zu kaufen. Unsere Kugeln haben wir in Brione Postauto-Haltestelle Piee am Automat gekauft für CHF 7 pro Kugel. Weitere Verkaufsstellen gibt es im Restaurant Piee, Osteria Motta, Kiosk Lavertezzo & im Grotto al Ponte. Unser Weg führte uns von Brione bis nach Lavertezzo immer den Fluss entlang. Achtung, bei der ersten Kugelbahn haben wir gemerkt, dass wir auf die Holzkugeln sehr gut aufpassen müssen, da diese ab und zu aus der Bahn fallen.
BoBosco Trail
6634 Via Cantonale
Die Wanderung Boccia al bosco im Verzascatal ist ingesamt 5.5 km lang und kann in drei Etappen unterteilt werden. Am eh schon wunderschönen Wanderweg befindet sich an verschiedenen Posten die kreativen und grossen Holzkugelbahnen. Aber bevor es losgeht, muss noch die Holzkugel erworben werden. Die Kugel gibt es je nachdem wo man starten möchte, an verschiedenen Stellen zu kaufen. Unsere Kugeln haben wir in Brione Postauto-Haltestelle Piee am Automat gekauft für CHF 7 pro Kugel. Weitere Verkaufsstellen gibt es im Restaurant Piee, Osteria Motta, Kiosk Lavertezzo & im Grotto al Ponte. Unser Weg führte uns von Brione bis nach Lavertezzo immer den Fluss entlang. Achtung, bei der ersten Kugelbahn haben wir gemerkt, dass wir auf die Holzkugeln sehr gut aufpassen müssen, da diese ab und zu aus der Bahn fallen.
Die von der Curzùtt-S. Barnàrd-Stiftung gebaute Tibetische Brücke ist 270 m lang und wiegt ungefähr 50 Tonnen; sie ermöglicht die Überquerung des unwegsamen Tals, welches die Gemeinden von Monte Carasso und Sementina trennt. Die Brücke verbindet Curzùtt und S. Bernardo mit der Via delle Vigne und ermöglicht somit auch Wanderungen in einem Gebiet reich an historischen, landschaftlichen und enogastronomischen Werten. Auf einer Höhe von 696 m befestigt, schwebt die Brücke auf 130 m über dem Boden. Der Brückenboden ist kaum einen Meter breit und aus Lärchenholz gebaut. Das Durchlaufen der Brücke ist eine einmalige Erfahrung. Dank der beträchtlichen Sicherheitsmaßnahmen kann jeder diese wunderbare Erfahrung machen, sei es geübte Wanderer, Jugendliche oder Familien. Die Brücke ist einfach mit der Seilbahn erreichbar, welche von Monte Carasso nach Curzùtt und dann noch weiter nach Mornera fährt. Curzùtt ist ein antiker und charakteristischer Dorfkern, der ideale Ausgangspunkt zur Entdeckung eines historisch und landschaftlich wertvollen Gebiets.
17
locals recommend
Ponte Tibetano Carasc
17
locals recommend
Die von der Curzùtt-S. Barnàrd-Stiftung gebaute Tibetische Brücke ist 270 m lang und wiegt ungefähr 50 Tonnen; sie ermöglicht die Überquerung des unwegsamen Tals, welches die Gemeinden von Monte Carasso und Sementina trennt. Die Brücke verbindet Curzùtt und S. Bernardo mit der Via delle Vigne und ermöglicht somit auch Wanderungen in einem Gebiet reich an historischen, landschaftlichen und enogastronomischen Werten. Auf einer Höhe von 696 m befestigt, schwebt die Brücke auf 130 m über dem Boden. Der Brückenboden ist kaum einen Meter breit und aus Lärchenholz gebaut. Das Durchlaufen der Brücke ist eine einmalige Erfahrung. Dank der beträchtlichen Sicherheitsmaßnahmen kann jeder diese wunderbare Erfahrung machen, sei es geübte Wanderer, Jugendliche oder Familien. Die Brücke ist einfach mit der Seilbahn erreichbar, welche von Monte Carasso nach Curzùtt und dann noch weiter nach Mornera fährt. Curzùtt ist ein antiker und charakteristischer Dorfkern, der ideale Ausgangspunkt zur Entdeckung eines historisch und landschaftlich wertvollen Gebiets.
Der prächtige Kamelienpark in Locarno wurde anlässlich des Kongresses der ”InternationalCamellia Society” in Anwesenheit zahlreicher Gäste aus der ganzen Welt im März 2005 eingeweiht. Im Moment der Eröffnungzählte der Park über 500 verschiedene Kamelienarten und -sorten, deren Blütezeit neun Monate abdeckt. Während der letzten Jahre wurde dieser kleine Fleck zu einem Ort mit großer Bedeutung für alle Kamelienliebhaber, aber auch für jene, die auf der Suche nach ein bisschen Ruhe inmitten der Natur sind. Schöpfer dieses erholsamen Ortes sind vor allem die Gärtner des städtischen Gartenbauamtes, denen es auch dank ihrer bei der Schweizerischen und der internationalen Kameliengesellschaft erworbenen Kenntnisse und dank der Zusammenarbeit mit Spezialisten aus Italien, Deutschland, Belgien, China und den Vereinigten Staaten gelungen ist, zahlreiche auch ungewöhnliche Arten, Hybriden und Sorten zu vermehren und im Park anzusiedeln. 2007 wurde mit Steinen aus dem Maggiatal ein kleines Amphitheater errichtet, das den Besuchern eine willkommene Sitzgelegenheit mit Blick auf den See bietet. Das größte Beet des Parks - jenes mit den duftenden Kamelienarten - umgibt das Amphitheater, an dessen höchstem Punkt ein kleiner Wasserlauf entspringt, der sich in den neu angelegten kleinen See ergiesst. Der Pavillon mit den Informationstafeln über die Kamelien und der neue See tragen dazu bei, einen der wichtigsten Kamelienparks Europas weiter aufzuwerten. Heute, wo die gestalterischen Arbeiten praktisch abgeschlossen sind, beherbergt der Park 850 nomenklatorisch erfasste Kamelienvarietäten , darunter etwa vierzig Arten und zehn duftende Hybriden. 70 Kamelien müssen noch identifiziert werden. Am Südrand des öffentichen Strandbades stehen zudem 130 doppelte Kamelien, die als Trennhecke dienen, aber auch Schnittblumen für die jährliche Ausstellung im Frühling liefern. Der Park ist in eine Vielzahl von Beeten aufgeteilt und so gestaltet, dass er eine Art Labyrinth bildet, in welchem sich die Besucher zwischen den blühenden Pflanzen bewegen und in der prächtigen Natur, im Gesang der Vögel und dem Rauschen der Wellen des Sees verlieren können. Neulich hat der Park die "Gardens of Excellence"-Preis der International Camellia Society bekommen und ist Teil des Gewerbes der Gardens of Switzerland, welcher die schönsten Gärten vereinigt. Öffnungszeiten: 1. März - 30. September: 09:00 - 18:00 1. Oktober - 28. Februar: 09:00 - 16:45 Freier Eintritt. Ausnahme während der Ausstellung Camelie Locarno, CHF 5.-
Camelienpark
7 Via Gioacchino Respini
Der prächtige Kamelienpark in Locarno wurde anlässlich des Kongresses der ”InternationalCamellia Society” in Anwesenheit zahlreicher Gäste aus der ganzen Welt im März 2005 eingeweiht. Im Moment der Eröffnungzählte der Park über 500 verschiedene Kamelienarten und -sorten, deren Blütezeit neun Monate abdeckt. Während der letzten Jahre wurde dieser kleine Fleck zu einem Ort mit großer Bedeutung für alle Kamelienliebhaber, aber auch für jene, die auf der Suche nach ein bisschen Ruhe inmitten der Natur sind. Schöpfer dieses erholsamen Ortes sind vor allem die Gärtner des städtischen Gartenbauamtes, denen es auch dank ihrer bei der Schweizerischen und der internationalen Kameliengesellschaft erworbenen Kenntnisse und dank der Zusammenarbeit mit Spezialisten aus Italien, Deutschland, Belgien, China und den Vereinigten Staaten gelungen ist, zahlreiche auch ungewöhnliche Arten, Hybriden und Sorten zu vermehren und im Park anzusiedeln. 2007 wurde mit Steinen aus dem Maggiatal ein kleines Amphitheater errichtet, das den Besuchern eine willkommene Sitzgelegenheit mit Blick auf den See bietet. Das größte Beet des Parks - jenes mit den duftenden Kamelienarten - umgibt das Amphitheater, an dessen höchstem Punkt ein kleiner Wasserlauf entspringt, der sich in den neu angelegten kleinen See ergiesst. Der Pavillon mit den Informationstafeln über die Kamelien und der neue See tragen dazu bei, einen der wichtigsten Kamelienparks Europas weiter aufzuwerten. Heute, wo die gestalterischen Arbeiten praktisch abgeschlossen sind, beherbergt der Park 850 nomenklatorisch erfasste Kamelienvarietäten , darunter etwa vierzig Arten und zehn duftende Hybriden. 70 Kamelien müssen noch identifiziert werden. Am Südrand des öffentichen Strandbades stehen zudem 130 doppelte Kamelien, die als Trennhecke dienen, aber auch Schnittblumen für die jährliche Ausstellung im Frühling liefern. Der Park ist in eine Vielzahl von Beeten aufgeteilt und so gestaltet, dass er eine Art Labyrinth bildet, in welchem sich die Besucher zwischen den blühenden Pflanzen bewegen und in der prächtigen Natur, im Gesang der Vögel und dem Rauschen der Wellen des Sees verlieren können. Neulich hat der Park die "Gardens of Excellence"-Preis der International Camellia Society bekommen und ist Teil des Gewerbes der Gardens of Switzerland, welcher die schönsten Gärten vereinigt. Öffnungszeiten: 1. März - 30. September: 09:00 - 18:00 1. Oktober - 28. Februar: 09:00 - 16:45 Freier Eintritt. Ausnahme während der Ausstellung Camelie Locarno, CHF 5.-
Vom Monte Gambarogno (1734 m) geniesst man einen wunderbaren Ausblick auf den Golf von Locarno und Ascona vom linken Ufer des Verbano aus gesehen. Den Gipfel erreicht man zu Fuss ab der Alpe di Neggia, zu der man mit dem Auto oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln gelangt. Dank seiner relativ geringen Höhe ist dieser Berg fast das ganze Jahr ein mögliches Ausflugsziel. Bei der Rückkehr kann man den Weg zur Kirche der Heiligen Anna einschlagen, in dem sich wertvolle Fresken aus dem 14.-15. Jhd. befinden und kommt so nach Indemini, eines der unverfälschtesten und pittoresksten Dörfer des Tessins.
Monte Gambarogno
Vom Monte Gambarogno (1734 m) geniesst man einen wunderbaren Ausblick auf den Golf von Locarno und Ascona vom linken Ufer des Verbano aus gesehen. Den Gipfel erreicht man zu Fuss ab der Alpe di Neggia, zu der man mit dem Auto oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln gelangt. Dank seiner relativ geringen Höhe ist dieser Berg fast das ganze Jahr ein mögliches Ausflugsziel. Bei der Rückkehr kann man den Weg zur Kirche der Heiligen Anna einschlagen, in dem sich wertvolle Fresken aus dem 14.-15. Jhd. befinden und kommt so nach Indemini, eines der unverfälschtesten und pittoresksten Dörfer des Tessins.
Wellness
Wellness im Splash e Spa Tamaro 19 km entfernt von der Unterkunft Der Wasserpark Splash & Spa Tamaro im Tessin bietet neben einem Eriebnisbad einen grosszügigen Spa Bereich mit Saunen, Dampfbädern, Hamam-Rundgang, Massagen und Behandlungen. Im Aussenbereich finden Sie das ganze Jahr ein 34 Grad warmes Rundum-Aussenbecken und verschiedene Wasser- und Luftattraktionen wie Massagedüsen, Sprudelliegen, einen Garten mit Jod Solebecken...
32
locals recommend
Splash e Spa Tamaro
1 Via Campagnole
32
locals recommend
Wellness im Splash e Spa Tamaro 19 km entfernt von der Unterkunft Der Wasserpark Splash & Spa Tamaro im Tessin bietet neben einem Eriebnisbad einen grosszügigen Spa Bereich mit Saunen, Dampfbädern, Hamam-Rundgang, Massagen und Behandlungen. Im Aussenbereich finden Sie das ganze Jahr ein 34 Grad warmes Rundum-Aussenbecken und verschiedene Wasser- und Luftattraktionen wie Massagedüsen, Sprudelliegen, einen Garten mit Jod Solebecken...
MEDITERRANES FLAIR MIT PANORAMA Tauchen Sie ein in die NaturSole-Badelandschaft und lassen Sie sich vom mediterranen Ambiente, dem atemberaubenden Seeblick und dem Bergpanorama verzaubern. Das Termali Salini & Spa Locarno liegt am Lido von Locarno. Die Architektur des Bades erinnert an die bekannten Tessiner Flusstäler in moderner abstrakter Umsetzung mit Nischen, Grotten und Kaskaden. Sie baden in vertikal angeordneten Becken und entdecken das Bad aus unterschiedlichen Perspektiven. Im Aussenbad haben Sie einen tollen Blick über den See und auf die Berge. Die grosszügige Saunawelt (textilfrei) im Untergeschoss bietet nebst einer Kerzen-Sauna und einem Kräuter-Dampfbad eine Seesicht Sauna, mit traumhafter Aussicht. Ein besonderes Highlight sind unsere Private-Spa-Suiten: Die Private Spas befinden sich im Obergeschoss und bieten Ihnen viel Privatsphäre. Ob mit oder ohne Behandlung: Geniessen Sie die entspannende Atmosphäre und die private Terrasse mit Seeblick.
13
locals recommend
Termali Salini & Spa Locarno
7 Via Gioacchino Respini
13
locals recommend
MEDITERRANES FLAIR MIT PANORAMA Tauchen Sie ein in die NaturSole-Badelandschaft und lassen Sie sich vom mediterranen Ambiente, dem atemberaubenden Seeblick und dem Bergpanorama verzaubern. Das Termali Salini & Spa Locarno liegt am Lido von Locarno. Die Architektur des Bades erinnert an die bekannten Tessiner Flusstäler in moderner abstrakter Umsetzung mit Nischen, Grotten und Kaskaden. Sie baden in vertikal angeordneten Becken und entdecken das Bad aus unterschiedlichen Perspektiven. Im Aussenbad haben Sie einen tollen Blick über den See und auf die Berge. Die grosszügige Saunawelt (textilfrei) im Untergeschoss bietet nebst einer Kerzen-Sauna und einem Kräuter-Dampfbad eine Seesicht Sauna, mit traumhafter Aussicht. Ein besonderes Highlight sind unsere Private-Spa-Suiten: Die Private Spas befinden sich im Obergeschoss und bieten Ihnen viel Privatsphäre. Ob mit oder ohne Behandlung: Geniessen Sie die entspannende Atmosphäre und die private Terrasse mit Seeblick.
Baden im Lago Maggiore
2,4 km entfernt von der Unterkunft Der öffentliche Strand von Vira Gambarogno Shaka Beach liegt mitten im Gambarogno. Der Strand von Vira Gambarogno befindet sich auf einem Delta des Flusses Vadina. Auf zwei mit einer Holzbrücke verbundenen Dämmen gibt es hier viel Platz. Majestätische Bäume, die den Strand umgeben, bieten den Badenden die für einen erholsamen Tag am See nötige Frische. Attraktionen ca. 2800 m2 Strand Floss Viel Platz für Badende Pingpong-Tisch Snackbar Shaka Beach Toiletten Gratiseintritt u.v.m.
Lido Vira Gambarogno, Shaka Beach
2,4 km entfernt von der Unterkunft Der öffentliche Strand von Vira Gambarogno Shaka Beach liegt mitten im Gambarogno. Der Strand von Vira Gambarogno befindet sich auf einem Delta des Flusses Vadina. Auf zwei mit einer Holzbrücke verbundenen Dämmen gibt es hier viel Platz. Majestätische Bäume, die den Strand umgeben, bieten den Badenden die für einen erholsamen Tag am See nötige Frische. Attraktionen ca. 2800 m2 Strand Floss Viel Platz für Badende Pingpong-Tisch Snackbar Shaka Beach Toiletten Gratiseintritt u.v.m.
Sport: Skifahren im Tessin
Geeignet für Familien, Ski und Snowboard
12 km entfernt von der Unterkunft. Auch mit dem Postauto Richtung Indemini erreichbar. Die Alpe di Neggia ist auf 1400 m und nur 15 km vom Ufer des Lago Maggiore gelegen. Man erreicht das Skigebiet von Vira, San Nazzaro oder Maccagno (Italien) entlang der Strasse di nach Indemini führt. Anlage: ein Tellerskilift von 500 m Länge und 200 m Höhendifferenz, ein Mini-Skilift von 150 m Länge und 30 m Höhendifferenz. Gesamtlänge der Pisten 1 km. Zudem steht eine Schlittenbahn (100 m) und ein Restaurant mit Zimmer und Herberge zur Verfügung.
Alpe di Neggia
12 km entfernt von der Unterkunft. Auch mit dem Postauto Richtung Indemini erreichbar. Die Alpe di Neggia ist auf 1400 m und nur 15 km vom Ufer des Lago Maggiore gelegen. Man erreicht das Skigebiet von Vira, San Nazzaro oder Maccagno (Italien) entlang der Strasse di nach Indemini führt. Anlage: ein Tellerskilift von 500 m Länge und 200 m Höhendifferenz, ein Mini-Skilift von 150 m Länge und 30 m Höhendifferenz. Gesamtlänge der Pisten 1 km. Zudem steht eine Schlittenbahn (100 m) und ein Restaurant mit Zimmer und Herberge zur Verfügung.
Sport: Velo Bergfahren auch im Winter
MTB-Touren in Vira (Gambarogno) Insgesamt stehen euch in der Region Vira (Gambarogno) 25 abwechslungsreiche MTB-Touren zur Auswahl. Auch in den Monaten Dezember, Januar und Februar ist das Gebiet um den Lago Maggiore ein Paradies für Velo-Bergfahrer. Im Tessiner Winter scheint häufig die Sonne. Die Berge sind schneebedeckt, der See tief blau. Oft geht Nordwind, der in den Höhen heftig und eisig sein kann. Je schlechter das Wetter nördlich des Alpenhauptkamms ist, desto schöner ist es im Tessin. Man kann daher an Süd- und Südost-Hängen Höhen von 1000 -1200 m mit dem Rennrad erreichen, bei Ausgangspunkten, die etwas über 200 m liegen. Bei Mittagstemperaturen ab 4 Grad (im Schatten) kann man in der Regel bei der Abfahrt den Erfrierungstod vermeiden, aber nur an sonnigen Tagen. Alternativ bleibt man ab und zu stehen, um sich kurz die Sonne auf den Pelz brennen zu lassen.
Gambarogno
MTB-Touren in Vira (Gambarogno) Insgesamt stehen euch in der Region Vira (Gambarogno) 25 abwechslungsreiche MTB-Touren zur Auswahl. Auch in den Monaten Dezember, Januar und Februar ist das Gebiet um den Lago Maggiore ein Paradies für Velo-Bergfahrer. Im Tessiner Winter scheint häufig die Sonne. Die Berge sind schneebedeckt, der See tief blau. Oft geht Nordwind, der in den Höhen heftig und eisig sein kann. Je schlechter das Wetter nördlich des Alpenhauptkamms ist, desto schöner ist es im Tessin. Man kann daher an Süd- und Südost-Hängen Höhen von 1000 -1200 m mit dem Rennrad erreichen, bei Ausgangspunkten, die etwas über 200 m liegen. Bei Mittagstemperaturen ab 4 Grad (im Schatten) kann man in der Regel bei der Abfahrt den Erfrierungstod vermeiden, aber nur an sonnigen Tagen. Alternativ bleibt man ab und zu stehen, um sich kurz die Sonne auf den Pelz brennen zu lassen.