Skip to content

Stolberg im Harz

Jürgen

Stolberg im Harz

Informationen zur Stadt/zum Ort
Der Luftkurort Stolberg bietet eine Zeitreise zurück ins Mittelalter. Es erwartet Sie die einzigartige Kulisse eines vollständig erhaltenes mittelalterliches Stadtbildes eingebettet in dicht bewaldete Täler. Erforschen Sie hier alte Münzwerkstätten oder verfolgen Sie die Spuren der Ritter. Für das Kulturangebot und die schöne Umgebung erhielt die Stadt von der Tourismusoffensive Harz 21 die Titel "Der Naturharz" und "Der Kulturharz". Erkunden Sie das Freizeitbad mit Saunalandschaft, die waldreiche Umgebung und von hier aus den ganzen Harz.
Südharz
Der Luftkurort Stolberg bietet eine Zeitreise zurück ins Mittelalter. Es erwartet Sie die einzigartige Kulisse eines vollständig erhaltenes mittelalterliches Stadtbildes eingebettet in dicht bewaldete Täler. Erforschen Sie hier alte Münzwerkstätten oder verfolgen Sie die Spuren der Ritter. Für das Kulturangebot und die schöne Umgebung erhielt die Stadt von der Tourismusoffensive Harz 21 die Titel "Der Naturharz" und "Der Kulturharz". Erkunden Sie das Freizeitbad mit Saunalandschaft, die waldreiche Umgebung und von hier aus den ganzen Harz.
Sehenswürdigkeiten
Nach nicht allzu langer Wanderung aus Stolberg oder nicht weit vom Parkplatz am Forsthaus Auerberg erreicht man den Eiffelturm des Harzes, hier nur in der Form eines riesigen eisernen Doppelkreuzes. Man kann durch die Streben des Eisenkolosses über 200 Stufen auf die in 38 Meter Höhe liegende Aussichtsplattform emporsteigen. Dort weht meistens ein schnelleres Lüftchen als am Boden und statt auf ein Häusermeer schaut man in ein riesiges Ökosystem aus Wald. Gutes Wetter vorausgesetzt schweift der Blick vom Brocken bis zum Inselsberg im Thüringer Wald.
Joseph Cross
Nach nicht allzu langer Wanderung aus Stolberg oder nicht weit vom Parkplatz am Forsthaus Auerberg erreicht man den Eiffelturm des Harzes, hier nur in der Form eines riesigen eisernen Doppelkreuzes. Man kann durch die Streben des Eisenkolosses über 200 Stufen auf die in 38 Meter Höhe liegende Aussichtsplattform emporsteigen. Dort weht meistens ein schnelleres Lüftchen als am Boden und statt auf ein Häusermeer schaut man in ein riesiges Ökosystem aus Wald. Gutes Wetter vorausgesetzt schweift der Blick vom Brocken bis zum Inselsberg im Thüringer Wald.
Auf dem höchsten Berg in Deutschlands Norden ähnelt das Klima dem der Alpen. Nach oben kann man ganz einfach mit der dampflokbetriebenen Harzer Schmalspurbahn kommen (siehe Abschnitt „Mit der Dampflok durch den Wald“, 50 Minuten nach Schierke zur Bahnstation). Von Schierke oder vom Torfhaus aus sind die leichtesten Aufstiege zu Fuß möglich. Dabei geht es durch den Nationalpark, der mit seiner urwüchsigen, rauen Natur eine Ahnung hinterlässt, wie es früher mal im ganzen Harz ausgesehen haben mag. Viele Jahrhunderte galt der Brocken als uralter Zauberberg, sagenumwoben und Ort der Walpurgisnacht mit Hexenspuk und Teufelsbrut.
33
locals recommend
Brocken
33
locals recommend
Auf dem höchsten Berg in Deutschlands Norden ähnelt das Klima dem der Alpen. Nach oben kann man ganz einfach mit der dampflokbetriebenen Harzer Schmalspurbahn kommen (siehe Abschnitt „Mit der Dampflok durch den Wald“, 50 Minuten nach Schierke zur Bahnstation). Von Schierke oder vom Torfhaus aus sind die leichtesten Aufstiege zu Fuß möglich. Dabei geht es durch den Nationalpark, der mit seiner urwüchsigen, rauen Natur eine Ahnung hinterlässt, wie es früher mal im ganzen Harz ausgesehen haben mag. Viele Jahrhunderte galt der Brocken als uralter Zauberberg, sagenumwoben und Ort der Walpurgisnacht mit Hexenspuk und Teufelsbrut.
Die große und weithin sichtbare Stiftskirche St. Servatii ( 50 Minuten) zählt zu den bedeutendsten hochromanischen Bauten in Deutschland. Trotz mehrfacher Restaurierungen und damit verbundener Eingriffe vermittelt sie die Ausstrahlung vom monumentalen Ernst romanisch-deutscher Kirchen dieser Zeit. Das Hauptportal in der Nordwand ist möglicherweise das älteste deutsche Säulenportal. In der Schatzkammer von St. Servatii ist jetzt auch wieder der zurückgegebene berühmte Quedlinburger Domschatz zu sehen.
19
locals recommend
Quedlinburg
19
locals recommend
Die große und weithin sichtbare Stiftskirche St. Servatii ( 50 Minuten) zählt zu den bedeutendsten hochromanischen Bauten in Deutschland. Trotz mehrfacher Restaurierungen und damit verbundener Eingriffe vermittelt sie die Ausstrahlung vom monumentalen Ernst romanisch-deutscher Kirchen dieser Zeit. Das Hauptportal in der Nordwand ist möglicherweise das älteste deutsche Säulenportal. In der Schatzkammer von St. Servatii ist jetzt auch wieder der zurückgegebene berühmte Quedlinburger Domschatz zu sehen.
Mit der Harzquerbahn lässt sich heute auf 60 Kilometern und durch zwei Bundesländer die wohl längste Schmalspurbahnfahrt Deutschlands erleben. Mit dem Dampfross geht es einmal quer über den Harz in seiner nord-südlichen Achse, dabei haben die Züge zu beiden Seiten des nördlichsten deutschen Mittelgebirges anspruchsvolle Steigungen zu überwinden. Die Fahrt ist sehr abwechslungsreich, neben dem durchqueren der Wernigeröder Kirchstraße mit ihren alten Fachwerkhäusern wird oberhalb des Bahnhofs Steinerne Renne auch ein Tunnel durchfahren, im weiteren Verlauf der rund dreistündigen Reise nach Nordhausen wechseln dunkle Harzwälder sich mit lichten Hochebenen und tiefen Tälern ab. In Drei Annen Hohne zweigt Richtung Schierke die Brockenbahn ab, in Eisfelder Talmühle besteht eine direkte Verbindung zur Selketalbahn. Alle drei Bahnen zusammen bilden das größte deutsche Schmalspurbahnnetz - eben "Die Größte unter den Kleinen". Aktuelle Fahrpläne erhalten Sie in der Touristinformation am Markt.
Harzquerbahn
Mit der Harzquerbahn lässt sich heute auf 60 Kilometern und durch zwei Bundesländer die wohl längste Schmalspurbahnfahrt Deutschlands erleben. Mit dem Dampfross geht es einmal quer über den Harz in seiner nord-südlichen Achse, dabei haben die Züge zu beiden Seiten des nördlichsten deutschen Mittelgebirges anspruchsvolle Steigungen zu überwinden. Die Fahrt ist sehr abwechslungsreich, neben dem durchqueren der Wernigeröder Kirchstraße mit ihren alten Fachwerkhäusern wird oberhalb des Bahnhofs Steinerne Renne auch ein Tunnel durchfahren, im weiteren Verlauf der rund dreistündigen Reise nach Nordhausen wechseln dunkle Harzwälder sich mit lichten Hochebenen und tiefen Tälern ab. In Drei Annen Hohne zweigt Richtung Schierke die Brockenbahn ab, in Eisfelder Talmühle besteht eine direkte Verbindung zur Selketalbahn. Alle drei Bahnen zusammen bilden das größte deutsche Schmalspurbahnnetz - eben "Die Größte unter den Kleinen". Aktuelle Fahrpläne erhalten Sie in der Touristinformation am Markt.
Eindrucksvoll steht die fast 900 Jahre alte Burg Falkenstein ( 50 Minuten) auf einem Bergsporn über die Selke. Hier lässt sich das Mittelalter in allen Ecken entdecken. Starke Mauern, Schießscharten, Türme und Zinnen machen die Burg wehrhaft. Innen kann man den Rittersaal, die Schlafgemächer und die Küche besichtigen. Zweimal am Tag (außer Montags) starten die Greifvögel zu ihrer Flugshow. Im Sommer gibt es auch spezielle Veranstaltungen für Kinder. Führungen nach Anmeldung.
8
locals recommend
Burg Falkenstein
1 Burg Falkenstein
8
locals recommend
Eindrucksvoll steht die fast 900 Jahre alte Burg Falkenstein ( 50 Minuten) auf einem Bergsporn über die Selke. Hier lässt sich das Mittelalter in allen Ecken entdecken. Starke Mauern, Schießscharten, Türme und Zinnen machen die Burg wehrhaft. Innen kann man den Rittersaal, die Schlafgemächer und die Küche besichtigen. Zweimal am Tag (außer Montags) starten die Greifvögel zu ihrer Flugshow. Im Sommer gibt es auch spezielle Veranstaltungen für Kinder. Führungen nach Anmeldung.
Zwischen Rodleberode und Uftrungen liegt die imposante größte deutsche Karsthöhle, die Heimkehle. Auf einem 45 Minuten dauernden Rundgang bestaunt man glasklare Seen, große Höhlenräume (im größten mit Lasershow) und erfährt vieles über die Geologie und die Geschichte der Höhle. Teile der Heimkehle wurde im zweiten Weltkrieg für die Rüstungsindustrie genutzt und KZ-Häftlinge aus dem Lager Dora mussten hier arbeiten. Im Gelände vor der Höhle gibt es eine Gaststätte und einen Kinderspielplatz. Im Harz gibt es noch weitere tolle Höhlen zu entdecken, wie z.B. die Baumannshöhle.
Schauhöhle Heimkehle
3 An der Heimkehle
Zwischen Rodleberode und Uftrungen liegt die imposante größte deutsche Karsthöhle, die Heimkehle. Auf einem 45 Minuten dauernden Rundgang bestaunt man glasklare Seen, große Höhlenräume (im größten mit Lasershow) und erfährt vieles über die Geologie und die Geschichte der Höhle. Teile der Heimkehle wurde im zweiten Weltkrieg für die Rüstungsindustrie genutzt und KZ-Häftlinge aus dem Lager Dora mussten hier arbeiten. Im Gelände vor der Höhle gibt es eine Gaststätte und einen Kinderspielplatz. Im Harz gibt es noch weitere tolle Höhlen zu entdecken, wie z.B. die Baumannshöhle.
Turbulenter Badespaß oder Entspannung pur? Ob für große oder kleine Badelustige – das beheizte Freizeit- und Gesundheitsbad „Thyragrotte“ bietet dafür ganzjährig beste Voraussetzungen. Sport- und Erlebnisbecken, Strömungs- und Außenschwimmkanal, Breitritsche, Massagedüsen und Wasserkanonen sowie ein Kinderbecken mit Spielbrunnen und Rutsche sogen für viel gute Laune. Komplettiert wird das Wellnessangebot durch Whirlpool, Solarien und einen großen Saunabereich mit Dampfsauna, Kräutersauna, Soft-Dampf-Bad und großer Finnischer Sauna mit Aufguss. Im Sommer ist zusätzlich ein Sommeraußenbecken mit Erlebnisrutsche in Betrieb.
Freizeitbad Thyragrotte
5 Thyratal
Turbulenter Badespaß oder Entspannung pur? Ob für große oder kleine Badelustige – das beheizte Freizeit- und Gesundheitsbad „Thyragrotte“ bietet dafür ganzjährig beste Voraussetzungen. Sport- und Erlebnisbecken, Strömungs- und Außenschwimmkanal, Breitritsche, Massagedüsen und Wasserkanonen sowie ein Kinderbecken mit Spielbrunnen und Rutsche sogen für viel gute Laune. Komplettiert wird das Wellnessangebot durch Whirlpool, Solarien und einen großen Saunabereich mit Dampfsauna, Kräutersauna, Soft-Dampf-Bad und großer Finnischer Sauna mit Aufguss. Im Sommer ist zusätzlich ein Sommeraußenbecken mit Erlebnisrutsche in Betrieb.
Auf einem Areal von 100.000 m² wurde eine Westernstadt nachgebaut, in der die Besucher eine Reise in die Zeit des „Wilden Westens“ erleben. Die Westernmetropole „Pullman City Harz“ ( 28 Minuten) bietet ein breites Unterhaltungsprogramm mit stündlich wechselnden Showprogramm für die ganze Familie. Neben Tiergehegen und Abenteuerspielflächen stehen verschiedene gastronomische Einrichtungen zur Verfügung, im Big Moose Saloon erleben Sie täglich Livemusik.
Pullman City Harz
Auf einem Areal von 100.000 m² wurde eine Westernstadt nachgebaut, in der die Besucher eine Reise in die Zeit des „Wilden Westens“ erleben. Die Westernmetropole „Pullman City Harz“ ( 28 Minuten) bietet ein breites Unterhaltungsprogramm mit stündlich wechselnden Showprogramm für die ganze Familie. Neben Tiergehegen und Abenteuerspielflächen stehen verschiedene gastronomische Einrichtungen zur Verfügung, im Big Moose Saloon erleben Sie täglich Livemusik.
Die alte Kaiserstadt ( 75 Minuten), deren Altstadt zusammen mit dem Bergbaumuseum Rammelsberg (siehe Abschnitt „In Berg und Stollen“) in die Liste des Weltkulturerbes der UNESCO aufgenommen wurde, wirkt wie ein großes Freilichtmuseum. Nicht missen sollte man die Kaiserpfalz, in der vom 11.-13. Jahrhundert die früheren Majestäten Kost und Logis fanden, den Marktplatz mit Rathaus, Kämmerergebäude (Glockenspiel mit Figurenumlauf 9:00, 12:00, 15:00 und 18:00 Uhr) und Kaiserworth, das MönchehausMuseum für moderne Kunst, das Stadtmuseum und die Neuwerkkirche mit Wandmalereien aus dem 13. Jahrhundert.
14
locals recommend
Goslar
14
locals recommend
Die alte Kaiserstadt ( 75 Minuten), deren Altstadt zusammen mit dem Bergbaumuseum Rammelsberg (siehe Abschnitt „In Berg und Stollen“) in die Liste des Weltkulturerbes der UNESCO aufgenommen wurde, wirkt wie ein großes Freilichtmuseum. Nicht missen sollte man die Kaiserpfalz, in der vom 11.-13. Jahrhundert die früheren Majestäten Kost und Logis fanden, den Marktplatz mit Rathaus, Kämmerergebäude (Glockenspiel mit Figurenumlauf 9:00, 12:00, 15:00 und 18:00 Uhr) und Kaiserworth, das MönchehausMuseum für moderne Kunst, das Stadtmuseum und die Neuwerkkirche mit Wandmalereien aus dem 13. Jahrhundert.
Das Bodetal zwischen Treseburg und Thale ist eines der ältesten Naturschutzgebiete in Deutschland ( 40 Minuten). Es wurde in seiner Gesamtheit im Jahre 1937 unter Naturschutz gestellt, nachdem die rechte - preußische - Seite des Tals bereits schon einige Zeit vorher diesen Schutzstatus erhalten hatte. Mit einer Fläche von etwa 474 Hektar gehört das Naturschutzgebiet Bodetal außerdem zu den größten in Sachsen-Anhalt. Das Tal ist vor allem in seinen unzugänglichen Seitenschluchten ein Lebens- und Rückzugsraum für viele seltene Pflanzen- und Tierarten. Hier wächst ein artenreicher Mischwald mit einer Vielzahl einheimischer Bäume. Erst um das Jahr 1820 wurden im Bodetal die ersten Wanderwege angelegt. Vorher war dieses gewaltige Felsental praktisch unpassierbare Wildnis. Bis heute konnte sich dieser Teil des Tals der Bode seinen ursprünglichen Charakter weitestgehend erhalten. Das Wandern durch das Bodetal ist nur auf den ausgeschilderten Wanderwegen möglich. Ein Verlassen des Weges wäre wegen der Geländeeigenschaften nicht nur sehr gefährlich, sondern würde auch die unter Schutz stehenden Pflanzen und Tiere stören. Besondere Wegpunkte auf der Wanderroute durch das Bodetal sind u.a. der Goethefelsen, der sagenumwobene Kronensumpf, die Teufelsbrücke und der Bodekessel. Auf den Felsen über dem Tal der Bode gibt es zahlreiche Aussichtspunkte, von denen aus sich ein einzigartiger Blick in die Tiefe bietet. Zu empfehlen sind hier u.a. die Roßtrappe, der Hexentanzplatz und die Prinzensicht. Die steilen Felswände im Bodetal haben außerdem eine große Anziehungskraft für Bergsteiger. Oft sieht man sie in kleinen Gruppen die Felsen hinaufklettern.
13
locals recommend
Bodetal
13
locals recommend
Das Bodetal zwischen Treseburg und Thale ist eines der ältesten Naturschutzgebiete in Deutschland ( 40 Minuten). Es wurde in seiner Gesamtheit im Jahre 1937 unter Naturschutz gestellt, nachdem die rechte - preußische - Seite des Tals bereits schon einige Zeit vorher diesen Schutzstatus erhalten hatte. Mit einer Fläche von etwa 474 Hektar gehört das Naturschutzgebiet Bodetal außerdem zu den größten in Sachsen-Anhalt. Das Tal ist vor allem in seinen unzugänglichen Seitenschluchten ein Lebens- und Rückzugsraum für viele seltene Pflanzen- und Tierarten. Hier wächst ein artenreicher Mischwald mit einer Vielzahl einheimischer Bäume. Erst um das Jahr 1820 wurden im Bodetal die ersten Wanderwege angelegt. Vorher war dieses gewaltige Felsental praktisch unpassierbare Wildnis. Bis heute konnte sich dieser Teil des Tals der Bode seinen ursprünglichen Charakter weitestgehend erhalten. Das Wandern durch das Bodetal ist nur auf den ausgeschilderten Wanderwegen möglich. Ein Verlassen des Weges wäre wegen der Geländeeigenschaften nicht nur sehr gefährlich, sondern würde auch die unter Schutz stehenden Pflanzen und Tiere stören. Besondere Wegpunkte auf der Wanderroute durch das Bodetal sind u.a. der Goethefelsen, der sagenumwobene Kronensumpf, die Teufelsbrücke und der Bodekessel. Auf den Felsen über dem Tal der Bode gibt es zahlreiche Aussichtspunkte, von denen aus sich ein einzigartiger Blick in die Tiefe bietet. Zu empfehlen sind hier u.a. die Roßtrappe, der Hexentanzplatz und die Prinzensicht. Die steilen Felswände im Bodetal haben außerdem eine große Anziehungskraft für Bergsteiger. Oft sieht man sie in kleinen Gruppen die Felsen hinaufklettern.
Ein Gebirge - eine Burg - ein Denkmal - ein Name steht für eine faszinierende Einmaligkeit ( 30 Minuten). Das Kyffhäusergebirge, südlich des Harzes gelegen beeindruckt nicht nur mit einer geologischen und botanischen Vielfalt, sondern auch durch seine kulturhistorische Bedeutung. Von der Reichsburg Kyffhausen, einst eine der größten Burgen des Mittelalters, sind heute noch sehenswerte Ruinen und der tiefste Burgbrunnen der Welt erhalten geblieben. Deutschlandweit bekannt geworden ist der Berg mit der Burg jedoch mit dem, was sich in ihm verbirgt: "Dem schlafenden Kaiser Barbarossa im unterirdischen Schlosse". Die "Barbarossasage" im ausgehenden Mittelalter entstanden, im 19. Jahrhundert zur Nationalsage befördert, ist heute eine der bekanntesten Sagen Deutschlands. Sie war auch ein Grund für die Errichtung des KaiserWilhelm- ationaldenkmals, des KyffhäuserDenkmals, in den romanischen Ruinen der Reichsburg Kyffhausen.
10
locals recommend
Kyffhäuserdenkmal mit Kaiser Barbarossa
10
locals recommend
Ein Gebirge - eine Burg - ein Denkmal - ein Name steht für eine faszinierende Einmaligkeit ( 30 Minuten). Das Kyffhäusergebirge, südlich des Harzes gelegen beeindruckt nicht nur mit einer geologischen und botanischen Vielfalt, sondern auch durch seine kulturhistorische Bedeutung. Von der Reichsburg Kyffhausen, einst eine der größten Burgen des Mittelalters, sind heute noch sehenswerte Ruinen und der tiefste Burgbrunnen der Welt erhalten geblieben. Deutschlandweit bekannt geworden ist der Berg mit der Burg jedoch mit dem, was sich in ihm verbirgt: "Dem schlafenden Kaiser Barbarossa im unterirdischen Schlosse". Die "Barbarossasage" im ausgehenden Mittelalter entstanden, im 19. Jahrhundert zur Nationalsage befördert, ist heute eine der bekanntesten Sagen Deutschlands. Sie war auch ein Grund für die Errichtung des KaiserWilhelm- ationaldenkmals, des KyffhäuserDenkmals, in den romanischen Ruinen der Reichsburg Kyffhausen.
Am Eingang des „Grand-Canyon“ des Harzes, dem Bodetal, bietet Thale eine Vielzahl von Freizeitaktivitäten: die Kabinenbahn zum Hexentanzplatz, einen Sessellift zur Roßtrappe, einen Tierpark mit Bärenwald, Wolfsrevier und ein Kletter- und Freilaufanlage für Luchse, viel Spaß im Freien (Rodelbahn, Minigolfanlagen, Schaukeln) und ein riesiger Indoor-Spielplatz mit Namen „Das verhexte Bau-Spiel-Haus“ u.a. mit einer 40m Riesenrutsche. Lassen Sie den Abend in Thale mit dem Besuch des Harzer Burgtheaters ausklingen.
8
locals recommend
Thale
8
locals recommend
Am Eingang des „Grand-Canyon“ des Harzes, dem Bodetal, bietet Thale eine Vielzahl von Freizeitaktivitäten: die Kabinenbahn zum Hexentanzplatz, einen Sessellift zur Roßtrappe, einen Tierpark mit Bärenwald, Wolfsrevier und ein Kletter- und Freilaufanlage für Luchse, viel Spaß im Freien (Rodelbahn, Minigolfanlagen, Schaukeln) und ein riesiger Indoor-Spielplatz mit Namen „Das verhexte Bau-Spiel-Haus“ u.a. mit einer 40m Riesenrutsche. Lassen Sie den Abend in Thale mit dem Besuch des Harzer Burgtheaters ausklingen.
Erleben Sie die einmalige Welt des Harzer Steinkohlenbergbaus hautnah bei einer Grubenfahrt im Rabensteiner Stollen in Netzkater bei Ilfeld. Der Grubenzug „Rabenstein-Express“ bringt Sie zunächst 500 m weit in den Berg, dann führt Sie der Weg weiter bis in die Abbaubereiche des 18. Jahrhunderts. Weitere Schaubergwerke finden sich im ganzen Harzgebiet.
Rabensteiner Stollen
8 Netzkater
Erleben Sie die einmalige Welt des Harzer Steinkohlenbergbaus hautnah bei einer Grubenfahrt im Rabensteiner Stollen in Netzkater bei Ilfeld. Der Grubenzug „Rabenstein-Express“ bringt Sie zunächst 500 m weit in den Berg, dann führt Sie der Weg weiter bis in die Abbaubereiche des 18. Jahrhunderts. Weitere Schaubergwerke finden sich im ganzen Harzgebiet.
Entdecken Sie die größte Rosensammlung der Welt, das Europa-Rosarium Sangerhausen. Ein Meer von Millionen Rosenblüten offenbart sich den Besuchern in der mehr als 1000 Jahre alten Berg- & Rosenstadt Sangerhausen im Südharz. Hier hat die größte und bedeutendste Rosensammlung der Welt, das EUROPA-ROSARIUM ihren Platz. Die mehr als 8.300 verschiedenen Rosensorten und –arten bestechen durch Formen-, Farb- und Duftvielfalt jedes Jahr aufs Neue.
Europa-Rosarium
2A Am Rosengarten
Entdecken Sie die größte Rosensammlung der Welt, das Europa-Rosarium Sangerhausen. Ein Meer von Millionen Rosenblüten offenbart sich den Besuchern in der mehr als 1000 Jahre alten Berg- & Rosenstadt Sangerhausen im Südharz. Hier hat die größte und bedeutendste Rosensammlung der Welt, das EUROPA-ROSARIUM ihren Platz. Die mehr als 8.300 verschiedenen Rosensorten und –arten bestechen durch Formen-, Farb- und Duftvielfalt jedes Jahr aufs Neue.
Gehen Sie über eine der längsten Hängebrücken in Europa oder flitzen Sie über die Zipline von der Krone des Staudamms der Rappbodetalsperre über das Wasser ins Tal.
Harzdrenalin UG, SEGWAY im Harz, Megazipline und Wallrunning
1 Bruchstraße
Gehen Sie über eine der längsten Hängebrücken in Europa oder flitzen Sie über die Zipline von der Krone des Staudamms der Rappbodetalsperre über das Wasser ins Tal.

City advice

Getting around
Bus für Gäste frei
Mit der Kurkarte ist die Nutzung der Überlandbusverbindungen im Harzgebiet frei nutzbar.
Customs & culture
Stolberger Lerchen
Keine Singvögel sondern dünne heiße Würste, die in der Pfanne zwitschern, bevor Sie sie genießen können.
What to pack
Lebensmittel
Es gibt ein großes Angebot an Restaurants am Ort. Selbstversorger sollten allerdings Lebensmittel bereits mitbringen, da Supermärkte nur in den Nachbargemeinden vorhanden sind.
Don't miss
Ab in den Wald
Direkt aus dem Ort heraus gibt es eine Vielzahl von wunderschönen Wanderwegen durch die Buchenwälder rund um den Ort. Weitere Informationen unter https://wandern-in-stolberg.de Starten Sie einfach mit einem Ausflug zur nahen Lutherbuche oder zum Hirschdenkmal.
Travelling with kids
Für Kinder gibt es viel zu entdecken ...
- Schnitzeljagd im Ort - Sommerrodelbahn, Kletterfelsen, Hochseilgarten und Abenteuerspielplatz mit Jump-Boot in Wippra - Westernstadt Pullman City - Tierpark Hexentanzplatz, Seilbahn Erlebniswelt und das verhexte BauSpiel-Haus - Burgen - Höhlen - Bergwerke - Modellbahn Wiehe - Harzköhlerei Stemberghaus